Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest.

Mittwoch, 30. November 2011

Novemberfarbklecks 30



Blaue Stunde ...

Der November ist wie im Flug vergangen. Es hat mir wieder Freude gemacht, jeden Tag ein Foto zu zeigen. Danke an Jutta, die diese schöne Aktion initiiert hat.

Dienstag, 29. November 2011

Novemberfarbklecks 29



Hier würde ich heute gerne in der Sonne sitzen :-) Restaurant Kiepenkerl in Münster.

Montag, 28. November 2011

Novemberfarbklecks 28


Hier wäre ich jetzt gerne, ausspannen, den Alltag und alles hinter mir lassen ...

Sonntag, 27. November 2011

Novemberfarbklecks 27

Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent.

 
Weihnachtsmarkt in Hamburg.

Samstag, 26. November 2011

Novemberfarbklecks 26

Das hier ist die alte Münze in Salzwedel. Hier wurden ab 1314 Münzen geprägt. Heute ist das Gebäude der Sitz der Handelskammer.


In dem großen, hallenartigen Eingangsbereich finden verschiedene Ausstellungen statt. Jedes Jahr in der Adventszeit sind dort Quilts zu einem bestimmten, mit Weihnachten verbundenen Thema ausgestellt.

Zum Thema der diesjährigen Ausstellung "Gedichte und Lieder zur Weihnachtszeit" habe ich einen kleinen Quilt (ca. 60 x 60 cm) gearbeitet, der dort nun bis Weihnachten hängt.



Vom Honigkuchenmann

Keine Puppe will ich haben -
Puppen gehn mich gar nichts an.
Was erfreun mich kann und laben,
ist ein Honigkuchenmann,
so ein Mann mit Leib und Kleid
durch und durch von Süßigkeit.

Stattlicher als eine Puppe
sieht ein Honigkerl sich an,
eine ganze Puppengruppe
mich nicht so erfreuen kann.
Aber seh´ich recht dich an,
dauerst du mich, lieber Mann.

Denn du bist zum Tod erkoren -
bin ich dir auch noch so gut,
ob du hast ein Bein verloren,
ob das andre weh dir tut:
Armer Honigkuchenmann,
hilft dir nichts, du mußt doch dran!

 (Hoffmann von Fallersleben)

Freitag, 25. November 2011

Taschenparade

Am Wochenende entstanden beim Nähen in der Kreativgruppe einige neue Täschchen.



Von diesen Täschchen werde ich sicher noch mehr nähen.

Novemberfarbklecks 25



Sonnenuntergang im Nebel

Donnerstag, 24. November 2011

Novemberfarbklecks 24



Fenster in der Kuppel des Levantehauses an der Mönckebergstraße in Hamburg.

Mittwoch, 23. November 2011

Novemberfarbklecks 23



Sonnenuntergang über Hamburg.

Bei diesem Foto stellte ich erst am Bildschirm fest, dass ich von der Brücke über die Bahntrasse in meiner Nähe bis zum ca. 10 km entfernten Michel schauen kann.

Dienstag, 22. November 2011

Novemberfarbklecks 22

Bei dem trüben Grau draußen ist mir heute nach einem sonnigen Farbklecks.



Elbniederung

Montag, 21. November 2011

Novemberfarbklecks 21

Hier hatte ich euch ein "ganz großes Haus" gezeigt, die Zwillingstürme der Deutschen Bank in Frankfurt.

Heute zeige ich euch mal den Blick, den man dort aus dem obersten Stockwerk hat.

Sonntag, 20. November 2011

Novemberfarbklecks 20



Nebel verzaubert die Landschaft.

Samstag, 19. November 2011

Novemberfarbklecks 19



Durchblick.
Blick durch ein Fenster der Wachenburg im Odenwald Weinheim).

Freitag, 18. November 2011

Novemberfarbklecks 18

Auch ein Haus in weiterem Sinn:

Steinkauzröhre
Und so sieht es innen aus:

Mutter Steinkauz brütet auf den Eiern.
Hier der Lohn ihrer Mühe, ein junger Steinkauz.

Donnerstag, 17. November 2011

Novemberfarbklecks 17



Erinnerung an einen schönen Spaziergang um den See.

Mittwoch, 16. November 2011

Novemberfarbklecks 16



Ausstellung Tutanchamun

Dienstag, 15. November 2011

Novemberfarbklecks 15



Ein sonniges Bild aus meiner früheren Heimatstadt Münster, der ich immer noch manchmal sehne.

Montag, 14. November 2011

Novemberfarbklecks 14

Spaziergang am See.

Leider nicht heute, heute war es nebelig.

Sonntag, 13. November 2011

Novemberfarbklecks 13



Das Schiffshebewerk in Scharnebeck ist das weltweit größte Hebewerk, durch das moderne Frachtschiffe im Elbe-Seitenkanal eine Höhendifferenz von 38 m überwinden können. In der gigantische Schleuse werden die Schiffe in Riesen-Wassertrögen senkrcht hoch- bzw. heruntergefahren.

Samstag, 12. November 2011

Novemberfarbklecks 12

Hier kommt das versprochene Fotos der jungen Uhus auf der Brüstung eines Balkons.

Freitag, 11. November 2011

Novemberfarbklecks 11

Dieser Uhu brütete im letzten Jahr auf dem Balkon eines leerstehenden Gebäudes. Ein Foto der Jungen zeige ich euch morgen.

Donnerstag, 10. November 2011

Eulenkalender 2012 zum selber ausdrucken

Auf dem Blog von "My Owl Barn" wird eine Eulenkalender für 2012 zum selber Ausdrucken angeboten.

Owl Lover 2012 Calendar

Novemberfarbklecks 10


Sonnenuntergang an der Alster.

Mittwoch, 9. November 2011

Novemberfarbklecks 9

Heute mal ein ganz großes Haus ...

Die Türme der Deutschen Bank in Frankfurt.

Dienstag, 8. November 2011

Novemberfarbklecks 8



Durchblick durch das Kuhtor in die Innenstadt von Kempen am Niederrhein.

Montag, 7. November 2011

Novemberfarbklecks 7

Heute mal Blick vom "Blätterdach" aus ins Sonnenlicht.

Sonntag, 6. November 2011

Novemberfarbklecks 6

Zum Sonntag heute mal eine Kirche.



Der Dom in Münster, meiner früheren Heimatstadt.

Samstag, 5. November 2011

Novemberfarbklecks 5

Eine Haus am Strand.



Vrouwenpolder, Holland

Freitag, 4. November 2011

Novemberfarbklecks 4


Stadthafen in Goes, Niederlande.

Donnerstag, 3. November 2011

Novemberfarbklecks 3

Nun will ich das Rätsel auflösen. Aber wer mich kennt, kann sich schon denken, was mich dort so fasziniert hat.

Dann zoomen wir mal näher heran :-)



In dem kleinen Türmchen saß ein Waldkauz. Hier ist er in voller Pracht.



Einige Zeit später schien die Sonne so durch die Bäume, dass der Kauz für wenige Minuten von der Sonne beschienen wurde.

Mittwoch, 2. November 2011

Novemberfarbklecks 2

Das Foto von der Rückseite des gestern gezeigten Gebäudes ist mit dem in der Sonne leuchtenden Herbstlaub auch ein schöner Novemberfarbklecks. Wenn man ganz genau hinschaut (und weiß, wo man suchen muss), kann man schon erahnen, was ich in diesem Gebäude gefunden habe. Die Auflösung gibt es morgen ...

Dienstag, 1. November 2011

Novemberfarbklecks 1

Auch in diesem Jahr möchte ich mich wieder an Juttas Aktion  "Novemberfarbkleckse" beteiligen, die etwas Farbe in das triste Grau des Novembers bringen soll. Als Thema hat Jutta für dieses Jahr "Häuser" gewählt.



Ein schöner Herbsttag ...


Morgen zeige ich euch, was ich in diesem Haus gefunden habe :-)

Dienstag, 11. Oktober 2011

AMC-Karten mit Eulen

Eulen-Variationen ...

Mittwoch, 7. September 2011

Eine rote Sporttasche ...

wünschte sich meine Schwiegertochter zum Geburtstag.

Et voilà ...


Passende kleine Täschchen gab es auch noch dazu.


Mittwoch, 17. August 2011

Eulenquilt in Verschnitttechnik

Mit verschiedenen Verschnittmöglichkeiten entstand dieser kleine Eulenquilt.



Größe 84 x 32 cm

Sonntag, 17. Juli 2011

Fleecedecke

Zur Zeit renoviere ich unser Wohnzimmer. Da ist vieles in meinem Nähzimmer ausgelagert, das nun mit Kisten und Terrarium und 2 Aquarien vollgestellt ist, und ich kann nicht an die Nähmaschine :-( Die ersten Entzugsescheinungen stellen sich schon ein.

Daher zeige ich euch heute mal eine Arbeit vom Frühjahr.





Endlich kam meine Filzmaschine mal zum Einsatz. Eine einfache graue Fleecedecke habe ich mit bunten Blumen verziert.

Donnerstag, 23. Juni 2011

Buchvorstellung - Handbuch Patchwork

 
Mary Clayton:  Handbuch Patchwork: Das große Nachschlagewerk zu allen Techniken

Christophorus Verlag, Oz Creativ, März 2010
304 Seiten, Hardcover, 28 x 22,4 x 3,2 cm
ISBN-13: 978-3838831213
ISBN-10: 9783838831213
ASIN: 3838831217

Die Geschichte des Patchwork reicht weit zurück. Die erste bekannte Verwendung waren wattierten Westen, die im Orient unter Rüstungen getragen wurden. Die Kreuzritter brachten diese Kleidungsstücke im 11. und 12. Jahrhundert in ihre Heimat mit. Die Idee, dreilagige Stoff mit eingenähter Wattierung (also Quilts) zu verwenden, wurde in Italien, Frankreich, Deutschland und England aufgegriffen und auch für andere Zwecke eingesetzt. Die ältesten erhaltenen Bettquilts in Europa sind 3 Decken in Trapunto-Technik aus Sizilien, hergestellt Ende des 14. Jahrhunderts. In den Ländern Europas entwickelten sich verschiedene Techniken und Typen von Quilts. Mit den ersten europäischen Siedlern kam die Kunst des Quiltens auch nach Amerika, wo schnell ein neuer Stil und eigene Traditionen entstanden. Quilten ist aber nicht nur eine westliche Tradition, sondern ist auch in der Geschichte anderer Kulturen zu finden, vor allem im Mittleren Osten und in Asien.

Auch in der heutigen Zeit sind Patchwork und Quilten noch hochaktuell. Moderne Quilts werden nicht mehr nur als Tagesdecken hergestellt, sondern dienen in Form von Wandquilts auch der Dekoration.

Das „Handbuch Patchwork“ liegt damit voll im Trend. Das sehr umfassende Buch zu allen Techniken wendet sich sowohl an den Anfänger, die die Grundtechniken daraus erlernen können wie auch an Fortgeschrittenen, die hier weniger bekannte Techniken finden.

Mary Clayton beginnt mit einem sehr interessanten kurzen Exkurs in die Geschichte des Patchworks und Quiltens. Im Kapitel „Der Anfang“ stellt sie ausführlich das notwendige und die Arbeit erleichternde Handwerkszeug einschließlich der Nähmaschine vor und gibt Ratschläge für die Einrichtung des Arbeitsplatzes. Auch verschiedene Stoffarten, Vliese und Rückseitenstoffe sowie Farben und visuelle Effekte spricht sie an. Sie zeigt die wichtigsten Grundtechniken wie Handnähen mit verschiedenen Stichen, das richtige Bügeln und das Heften des Quilts.

Im Kapitel „Grundlagen“ findet der Leser verschiedene Techniken des Hand- und Maschinenquiltens sowie grundlegende Techniken zur Fertigstellung eines Quilts.

Die folgenden Kapitel beschreiben jeweils eine andere Art verschiedener traditioneller Quilts: Wholecloth- und Streifenquilts, Patchworkquilts, Applikationsquilts, verzierte Quilts und Quilts in Falttechnik. Nach einer ausführlichen Einführung in die jeweilige Technik werden einige der beliebtesten traditionellen Patchworkmuster als Beispiele gezeigt. Die Anleitungen sind leicht verständlich geschrieben und durch insgesamt mehr als 1000 Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Zeichnungen leicht nachzuarbeiten. Auch die benötigten Schablonen sind abgedruckt.

Das letzte Kapitel wendet sich an fortgeschrittene Näherinnen und zeigt anspruchsvollere Anwendungen der bereits vorgestellten Techniken. Ratschläge zur Pflege von Quilts sowie ein Verzeichnis der Quiltbegriffe rundet das Buch ab.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das vorliegende Buch auf 300 Seiten die Grundtechniken des Patchworks und Quiltens kompakt und umfassend darstellt. Mary Clayton gibt eine Fülle von nützlichen Informationen. Das „Handbuch Patchwork“ ist ein wunderbares Nachschlagewerk, das ich immer wieder gerne zur Hand nehme. Ich kann es sowohl Anfängern wie auch Fortgeschrittenen uneingeschränkt empfehlen. Es ist eine Bereicherung für das Bücherregal jedes Quiltbegeisterten.

Mittwoch, 15. Juni 2011

Kuscheleulen

Und wieder ist ein kleiner Eulenquilt fertig ;-)




Eigener Entwurf, ausschließlich aus selbst gefärbten Stoffen genäht.

Größe:40 x 60 cm

Freitag, 27. Mai 2011

Du fehlst uns ...

Gestern Abend ist Flocke über die Regenbogenbrücke gegangen. Es ist so leer im Haus ...

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben,
drum wird dieses eine Blatt allein 
uns immer, immer fehlen.

Dienstag, 17. Mai 2011

Buchvorstellung - Patchwork leicht gemacht. Applikationen



Regina Bühler: Patchwork leicht gemacht. Applikationen

Christophorus Verlag, Oz Creativ, Juni 2009
61 Seiten, Hardcover, 26,6 x 20,2 x 1 cm 
ISBN-13: 978-3866731837
ISBN-10: 3866731833  

Eine Applikation im Bereich der Nähkunst ist ein aufgenähtes Muster, eine Verzierung des Stoffes. Im Bereich des Patchworks kann diese Dekoration sowohl auf den gepatchten Untergrund aufgebracht werden oder von einem zusammengesetzten Randstreifen umgeben sein. Die aufgesetzten Muster sind oftmals grafische Einzelteile oder bildhafte Motive, die sowohl von Hand wie auch mit der Nähmaschine aufgenäht werden können. Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

In ihrem Buch „Patchwork leicht gemacht. Applikationen“ führt Regine Bühler in die Grundtechniken der Applikation ein und konzentriert sich überwiegend auf das Applizieren mit der Nähmaschine. Im ersten Kapitel des Buches geht die Autorin auf die für Patchwork und Quilten benötigten Materialien ein. Im „Grundkurs Patchwork und Quilten“ vermittelt sie die grundlegenden Schritte vom exakten Zuschneiden des Stoffes und dem Zusammennähen der Einzelteile zu einem Top über das Zusammensetzen der Lagen und verschiedene Techniken des Quiltens bis zu unterschiedlichen Methoden zur Randeinfassung. Auch verschiedene Möglichkeiten für Kissenverschlüsse werden gezeigt. In einem „Sonderlehrgang Applizieren mit der Nähmaschine“ zeigt sie anhand eines Motives das grundsätzliche Vorgehen mit Klebevlies als Applikationshilfe und das Applizieren mit der Nähmaschine.

Die 11 im Buch vorgestellten Projekte präsentieren sich mit ganzseitigen und sehr ansprechenden Fotos. In ausführlichen Anleitungen wird das Zuschneiden und das anschließende Zusammensetzen der Einzelteile ausführlich beschrieben und mit vielen farbigen Zeichnungen illustriert. Auch Tipps zum Quilten fehlen nicht. Somit können auch Anfänger die Muster leicht nacharbeiten. Aber auch fortgeschrittene Näherinnen werden ihre Freude an Decke und Kissen mit Blüten, einer bunten Spieldecke für Kinder mit Herzen, einem Tischläufer mit Löffeln oder einer sommerlichen blumigen Tasche haben. Auch verschiedene  Wandquilts mit bunten Rauten oder Kringeln, einer Blumenwiese oder der Blume des Lebens sind ausgefallene Schmuckstücke für jede Wand. Die Projekte sind farbenfroh und die Stoffe farblich wunderbar aufeinander abgestimmt. Die Muster sind teils klassisch, teils modern. Es ist also für jeden Geschmack was dabei.

Mit ihrem Buch „Patchwork leicht gemacht. Applikationen“ zeigt Regine Bühler, dass Applikationen einer Patchworkarbeit das gewisse Etwas verleihen können. Das Buch lädt zum Nachnähen ein, inspiriert aber auch zum Entwickeln neuer Ideen. Für mich ist das Buch rundum gelungen und sehr empfehlenswert.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Disclaimer, Copyright

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Quelle: geändert nach eRecht24.de - Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Haftung für Inhalte

Die Inhalte dieser Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.

Haftung für Links

Dieser Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.